© Fernand Reisen

© Martin Altenhofen

P R O G R A M M E

MUSEK AM SYRDALL

31e Saison Musicale de Mensdorf

Geistliche Vokalmusik zur Fastenzeit

 

Concert

 

présenté en l’Eglise de Mensdorf

 

dimanche, le 18 mars 2018 à 17.00 heures

 

par

 

Ensemble baroque Ad Libitum

 

Vokalensemble Picante

 

Solistes:

Gaëlle Vien, soprano - Jeff Mack, contre-ténor

 

Stephan Langenfeld, ténor - Jean-Paul Majerus, basse

 

Direction: Rosch Mirkes

Nikolaus Bruhns (1665-1697)                      - Ich liege und schlafe

 

Kantate für 4stimmigen Chor, 4 Solisten, Streicher & Basso Continuo

 

Johann Sebastian Bach (1685-1750)           - Ich bin vergnügt mit meinem Glücke BWV 84

 

Kantate für Sopran, Chor, Oboe, Streicher und BC

 

Dietrich Buxtehude (1637-1707)                  - Jesu meines Lebens Leben BuxWV 62

 

Arie für 4 Stimmen, Flöte, 2 Violinen, 2 Violen, Violone & BC

 

Dietrich Buxtehude (1637-1707)                  - Der Herr ist mit mir BuxWV 15

 

Kantate für 4stimmigen Chor, 2 Violinen, Violone & BC

 

Antonio Vivaldi (1678-1741)                        - Stabat Mater RV 621

 

Kantate für Altsolo, Streicher & BC

 

Georg Philipp Telemann (1681-1767)          - Du aber, Daniel, gehe hin

 

Kantate für Sopran, Baß, 4stimmigen Chor, Flöte, Oboe, Violine, 2 Violen da gamba & BC

 

Vokalensemble PICANTE

Sopran: Verena Bennett und Kathrin Altenhofen

Alt: Kristina Steiner und Alexa Nikolai

Tenor: Stephan Langenfeld und Martin Nguyen

Bass: Daniel Conrad und Philipp Paquet

Seit elf Jahren vereinen im jungen Vokalensemble „picante“ acht Sängerinnen und Sänger aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz ihre Stimmen, die daneben solistisch oder in renommierten Ensembles musizieren. Die Musiker haben sich nach unterschiedlichen Werdegängen als deutsche Repräsentanten im interregionalen Robert-Schuman-Chor kennen und schätzen gelernt. In dem musikalisch und kulturell grenzüberschreitenden Ensemble haben die jungen Talente mit Meistern des Chordirigates wie Timo Nuoranne und Grete Pederson zusammengearbeitet. Diese Erfahrungen nahmen die Acht zur Grundlage für die eigenen Projekte.

Ein Ergebnis der intensiven Arbeit von picante war die Teilnahme am renommierten Deutschen Chorwettbewerb, der im Mai 2010 in Dortmund stattfand. Dort konnte das achtstimmige Acapella-Ensemble einen Sonderpreis für die herausragende Interpretation des von dem lettischen Komponisten Vytautas Miskinis arrangierten Volkslieds „Wohlan die Zeit ist kommen“ erringen.

Die musikalische Leitung des Ensembles hat Stephan Langenfeld inne, der mit seiner musikalischen Arbeit der saarländischen Chorszene immer wieder neue Impulse verleiht.

 

Barockensemble AD LIBITUM

Oboe: Jean-Paul Hansen

Blockflöte: Ria Lucas

Violine: Jorlen Vega und Amandine Bernhardt

Bratsche: Kathia Robert und Noah Mayer

Gambe: Anne Clement und Beate Wins

Violone: Jean-Daniel Haro

Cembalo & Orgel: Rosch Mirkes

Im Jahre 2000 gründete Rosch Mirkes den Kammerchor AD LIBITUM, aus dem sich später das Barockensemble entwickelte.

AD LIBITUM setzt sich aus Amateur- und Profimusikern zusammen und spielt überwiegend auf Barockinstrumenten. Zur Geltung kommen sehr oft Instrumente die etwas seltener sind wie z.B. das Chalumeau, die Traverso, die Gambe und das Cembalo.